News

Steam VR-Daten: 08.2019 – Oculus verliert Marktanteile

Die Steam-Hard- und Softwareumfragedaten sind veröffentlicht!

Nochmal zum Überblick: Wie ihr wisst wurde die Rift S von Oculus Ende Mai / Anfang Juni an die ersten Kunden ausgeliefert. Die Valve Index etwa einen Monat später.

Pflücken wir nun die Zahlen auseinander.

Dabei lasse ich wieder die DK1, die DK2 und die Huawei außen vor, da diese drei Headsets jeweils unter 1% liegen und damit kaum noch relevant sind:

  • Valve Index – Ende August 3,32% / Ende Juli 1,49% / Ende Juni 0,01%
  • WMR – Ende August 8,24% / Ende Juli 9,39% / Ende Juni 11,10%
  • HTC Vive Pro – Ende August 2,2% / Ende Juli 2,19% / Ende Juni 1,70% / Ende Mai 1,40%
  • HTC Vive – Ende August 35,4% / Ende Juli 37,08% / Ende Juni 40,80% / Ende Mai 40,80%
  • Oculus Rift S – Ende August 10,85% / Ende Juli 8,40% / Ende Juni 1,50%
  • Oculus Rift – Ende August 37,76% / Ende Juli 40,90% / Ende Juni 44,10%

Mein Tipp für die Index waren im letzten Monat übrigens 3,3% bis 4,2%! Das hat die Valve-VR knapp erreicht. Die Rift S hatte ich bei 12% gesehen. Das hat sie knapp unterboten.

Die Valve Index legt also um 1,83% zu, WMR verliert 1,15%, die HTC Vive Pro legt um 0,01% zu, die HTC Vive verliert 1,68%, die Rift S kann 2,45% zulegen und die alte Rift verliert 3,14%!

Damit kann die Rift S am meisten hinzugewinnen, gefolgt von der Index. Die Rift CV1 verliert wieder mehr als drei Prozentpunkte, die alte Vive muss nicht ganz so viele Federn lassen und auch die WMR Headsets verlieren etwas mehr als 1% Marktanteil.

Fasse ich mal die Lighthouse-Systeme (Vive, Vive Pro und die Index) zusammen, so kommen diese Headsets diesen Monat auf insgesamt 40,92% Marktanteil (im Vormonat 40,76%). Damit legt Ligthhouse leicht zu.

Inside-Out-Headsets (Rift S und WMR) kommen auf 19,09% (Vormonat 17,79%). Auch diese können damit leicht zulegen.

Das externe Kameratracking der Rift liegt bei 37,76% (Vormonat 40,9%) und verliert damit am stärksten.

Betrachten wir alternativ die Oculus Systeme als Gruppe, so kommen diese beiden Headsets (Rift und Rift S) auf einen Marktanteil von 48,61% (Vormonat 49,3%). Die Zuwächse der Rift S können also die Verluste der CV1 nicht kompensieren und Oculus verliert insgesamt an Marktanteilen auf der Steam-Plattform.

Betrachten wir die beiden neuen Brillen (Rift S und Index), so konnten diese Ihren Marktanteil von 9,89% im letzten Monat auf nun 14,17% steigern.

Mein Tipp für den kommenden Monat: Die Valve Index knackt die 5%, die Rift S landet bei knapp unter 13%. Alle anderen Headsets müssen Marktanteile abgeben. Auch die WMR-Sparte, da die HP Reverb nicht weitere Verluste anderer Modelle abfangen kann.

Abschließend noch der Link zum Beitrag der Vormonatszahlen: 07.2019

4 thoughts on “Steam VR-Daten: 08.2019 – Oculus verliert Marktanteile

  1. Hallo. Danke für die Zusammenfassung. Aber schau dir am Ende deinen Tipp für den kommenden Monat nochmal an. Mit den 13% meinst du die Rift S, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.